Gurkenglas gegen den Hunger

Im Rahmen der Gurkenglas-Aktion hat die Caritas die Österreicherinnen und Österreicher in den letzten Jahren dazu aufgerufen, Kleingeld in leeren Gurkengläsern zu sammeln und damit Leben zu retten.
Die Gurkenglas-Aktion ist beendet. Wenn Sie weiterhin hungernden Menschen helfen möchten, können Sie sich auf unserer Seite zu unserer Hilfe gegen den Hunger informieren.

„In Sauren Gurken Zeiten kann jeder Cent helfen!“

Der Begriff Saure Gurken Zeit wird seit dem späten 18. Jahrhundert verwendet. Ursprünglich bezeichnete die "Saure Gurken Zeit" eine Zeit, in der die Nahrungsmittel knapp waren. Während bei uns Lebensmittel mittlerweile in jeder Saison im Überfluss vorhanden sind, müssen in anderen Ländern die Menschen wochen-, monate- oder jahrelang eine Saure Gurken Zeit erleben.

Dennoch: Heute leiden weltweit um 167 Millionen Menschen weniger an Hunger als noch vor 10 Jahren. Das macht Hoffnung und zeigt, dass wir in der Lage sind, Armut und Hunger zu besiegen. Das heißt auch, die Hilfe wirkt!

Jetzt rasch und unkompliziert für eine Zukunft ohne Hunger spenden:

Danke an unsere Partner