Schulbildung für Waisen und andere bedürftige Kinder - Burkina Faso

Ein Junge schreibt in der Schule.

Foto: Caritas

300 betroffene Kinder werden in diesem Projekt nach Bedarf bei der Suche nach geeigneten Pflegefamilien, materiell (Schulgeld, Schulsachen, Kleidung, Nahrung, Hygieneartikel etc.) und durch Beratung und Begleitung unterstützt, um die Ausbildung der Kinder und damit ihre Zukunftschancen sicherzustellen.

 

Betreuung von Kindern seit 15 Jahren

Seit mehr als 15 Jahren widmen sich Freiwillige der Betreuung von bedürftigen Waisen und anderen Kindern in der Region Kaya in Burkina Faso. Abbé Olivier Lompo ist für die Diözese Kaya der Leiter des diözesanen Komitees im Kampf gegen HIV-Aids. In seinen Wirkungsbereich fällt auch die Betreuung der Waisenkinder. Seit mehreren Jahren werden nicht mehr ausschließlich Kinder von Aids-Opfern in diesem Projekt betreut, sondern Waisen und andere bedürftige Kinder. Auch Kinder in besonders prekären zeitlich begrenzten Lebenssituationen (nach Katastrophen) werden ins Projekt aufgenommen, damit auch sie ihr Recht auf Bildung wahrnehmen können.

 

Gastfamilien für Waisen

Für Waisen werden geeignete Gastfamilien gesucht, wo sich die Kinder gut entwickeln können. Nicht alle Gastfamilien verfügen über ausreichend finanzielle Mittel für ein Schulkind. Je nach Bedarf wird die Familie in der Bezahlung des Schulgeldes, des Schulmaterials, des Beitrags für die Schulbibliothek, Kleidung, Nahrung, Gesundheit und Hygieneartikeln unterstützt. Diese wichtigen Dinge des täglichen Lebens wie Kleidung, Seife, etc. sollen zu einem guten physischen und psychischen Allgemeinzustand und nicht zuletzt auch zur Würde eines jeden Kindes beitragen.

 

Schulbesuch und -Abschluss im Vordergrund

Regelmäßige Besuche in den Familien ermöglichen eine adäquate Betreuung des jeweiligen Kindes / Jugendlichen. Die freiwilligen MitarbeiterInnen pflegen den Kontakt zu den Familien und den Schulen. Sie sind um einen erfolgreichen Schulbesuch und Schulabschluss der Kinder bemüht. Sie treffen einander zweimal pro Jahr für Austausch, Abstimmung, Evaluierung, Neuerungen, Berichtlegung und Planung.

Das Projekt half in den letzten 15 Jahren unzähligen Kindern eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen – eine der wichtigsten Voraussetzungen, um das Leben in einem der ärmsten Länder der Welt meistern zu können. 

 

Das Projekt wird von der Caritas Tirol in Zusammenarbeit mit dem Projektpartner Ocades Kaya betreut.

Mit nur fünf Euro pro Monat ermöglichen Sie einem Waisenkind in Burkina Faso den Schulbesuch: