Hannes Ziselsberger wird neuer Direktor der Caritas St. Pölten

31.03.16

Landau: „Viel Kraft Hannes Ziselsberger für seine neue Aufgabe als Direktor der Caritas St. Pölten. Danke an Friedrich Schuhböck für sein langjähriges engagiertes Wirken.“

Diözesanbischof Klaus Küng hat heute die Nachfolge von Caritasdirektor Friedrich Schuhböck, der nach 20 Jahren sein Amt in jüngere Hände legen will, geregelt und hat Hannes Ziselsberger zum Nachfolger ernannt. Dieser wird ab 1. September 2016 die neue Funktion übernehmen.

Caritas Präsident Michael Landau: „Mein herzlicher Dank gilt Friedrich Schuhböck, dessen Engagement für Menschen am Rande der Gesellschaft herausragend war. Als langjähriger Caritas Direktor der Diözese St. Pölten hat Schuhböck etwa wichtige Aufbauarbeit im Bereich psychosozialer Dienste und in der konkreten Unterstützung für Menschen mit Behinderungen geleistet. Als Diakon war und ist ihm die kirchliche Identität der Caritas stets ein besonderes Anliegen. Zugleich galt sein Augenmerk auch dem Bestreben, die Caritas zu den Menschen zu bringen und mit den Menschen zu leben. Die Förderung der Pfarrcaritas und des freiwilliges Engagements waren folgerichtig zentrale Bestandteile seines Wirkens.“

Hannes Ziselsberger ist 46 Jahre alt, Vater von 4 Kindern und lebt in Herzogenburg. Er studierte an der WU in Wien Betriebswirtschaft und an der FH St. Pölten Soziale Arbeit. Von 1995 bis 2001 arbeitete er als wirtschaftlicher Assistent bei der Caritas der Diözese St.Pölten. Von 2001 bis 2008 war er in der Caritas der Erzdiözese Wien für die große Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Retz zuständig. Seit 2008 bekleidete er die Funktion eines Geschäftsführers im „Verein Wohnen“ in St. Pölten.

Landau: „Danke an Diözesanbischof Klaus Küng für diese weitsichtige Personalentscheidung. Hannes Ziselsberger kennt die tägliche Arbeit für Menschen in Not. Er hat sich als langjähriger und engagierter Mitarbeiter in der Caritas und in seiner aktuellen Leitungstätigkeit bestens für sein neues Wirkungsfeld vorbereitet. Ich wünsche ihm als Direktor der Caritas der Diözese St. Pölten alles Gute, viel Kraft und Gottes Segen für die neue Aufgabe!“

 

(Presseaussendung 31.3.2016)