1 Jahr PIER Programm – Schutz, Integration und Bildung für geflüchtete Menschen in Griechenland, Italien und Österreich

12.03.18

Kinder liegen im Kreis am Boden und lächeln

Das PIER Programm von Caritas Österreich und The Coca-Cola Foundation bietet geflüchteten Menschen Hilfe, Orientierung und Integration. 14.200 Menschen wurde bisher geholfen.

Caritas Österreich und The Coca-Cola Foundation haben Maßnahmen für Menschen auf der Flucht erarbeitet. Das gemeinsam entwickelte „PIER Programm“, PIER steht für „Protection, Education and Integration for Refugees“, umfasst Projekte zur Unterstützung von geflüchteten Menschen in Österreich, Griechenland und Italien. Zielgruppe des Programms sind vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Unterstützung bei ihrer Ankunft und Integration bekommen.

Programm fußt auf drei Säulen

Das Programm fußt auf drei Säulen: Schutz & humanitäre Hilfe für geflüchtete Personen, Integration & Bildung sowie Zivilgesellschaftliches Engagement. 

Die Kinder und Jugendlichen erhalten Orientierung, Beratung, Betreuung und diverse Kurse und Workshops in Jugendzentren in Griechenland. Auch die Verteilung von „Warm Up Kits“ mit sauberer, trockener Kleidung für Neuankömmlinge und Integrationsmaßnahmen, wie etwa Sprachkurse und Berufspraktika in Italien, sowie Nachmittagsunterricht und Freizeitprogramm in den österreichischen Lerncafés gehören zum PIER Programm. 
Dank PIER können geflüchtete Menschen an zwei Standorten (Athen und Thessaloniki) in Griechenland, in zehn italienischen Diözesen und in allen österreichischen Bundesländern unterstützt werden.

Besonderes Augenmerk wird auch auf Einbindung der Zivilgesellschaft und das Engagement von freiwilligen Helferinnen und Helfern gelegt. Durch die Zusammenarbeit mit griechischen und italienischen Partnern fördert man auch den Austausch über die Landesgrenzen hinaus.

PIER II - Fortführung des Projekts für ein weiteres Jahr

Im ersten Jahr wurden mit der Unterstützung der The Coca-Cola Foundation 14.200 Menschen im Rahmen des PIER Programmes unterstützt. Aufgrund des großen Bedarfs wird das Programm unter dem Titel PIER II für ein weiteres Jahr fortgesetzt. Zielgruppe des Programms sind weiterhin vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. PIER II setzt die Maßnahmen von PIER I fort, geht aber zeitgleich auch auf aktuelle Tendenzen und Entwicklungen in den drei teilnehmenden Ländern und auf die Erfahrungen aus PIER I ein.

Statements zum Projekt

Christoph Schweifer, Generalsekretär Internationale Programme der Caritas Österreich, dazu: „Das PIER Programm zeigt, welche positive Veränderungskraft die Zusammenarbeit von Akteuren aus den verschiedensten Bereichen haben kann. Gemeinsam konnten wir schnell reagieren, unsere Expertise bündeln und somit konkrete und wertvolle Hilfe leisten. Ich bin sehr erfreut, dass diese Hilfe weitergeht und danke an The Coca-Cola Foundation für ihre wertvolle und nachhaltige Unterstützung!“

“The Coca-Cola Foundation setzt sich für die Grundbedürfnisse geflüchteter Menschen – darunter auch viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – wie Schutz, Bildung und Integration in Griechenland, Italien und Österreich ein. Wir freuen uns daher besonders, dass The Coca-Cola Foundation das erfolgreiche PIER Programm auch in diesem Jahr weiter unterstützt“, Sofia Kilifi, Sustainability & Community Manager Coca-Cola Central & Eastern Europe, über das Programm.

 

Über “The Coca-Cola Foundation”

Die Coca-Cola Foundation ist der globale philanthropische Arm der Coca-Cola Company. 
Die Stiftung wurde im Jahr 1984 gegründet und hat seitdem Gemeinschaften auf der ganzen Welt in ihren Vorhaben mit mehr als 900 Millionen Dollar unterstützt.