Caritas hilft den Opfern der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen

17.09.18

Schweifer: „Taifun Mangkhut hat am Samstag Früh die Philippinen mit voller Wucht erreicht. Das verheerende Ausmaß der Schäden wird jetzt sichtbar. Wir müssen sofort helfen!“

Caritas Österreich stellt 20.000 Euro für Soforthilfe zur Verfügung

Nach neuesten Informationen sind 590.000 Menschen direkt von der Zerstörung betroffen. 190.000 Menschen sind in Evakuierungszentren untergebracht.  Die Caritas Philippinen leistet Nothilfe mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Hygieneartikel. In einem nächsten Schritte wird Material für Reparaturen an Unterkünften an die Menschen verteilt.

„Die Caritas Philippinen leistet Nothilfe, die wir als Caritas Österreich mit 20.000 Euro unterstützen“, so Christoph Schweifer, Auslandshilfechef der Caritas Österreich. „Gebot der Stunde ist eine möglichst rasche und effiziente Hilfe, bitte helfen Sie mit!“

Langjährige Erfahrung mit Taifunen und Tropenstürmen

Jedes Jahr werden die Philippinen von zahlreichen starken Wirbel- und Tropenstürmen getroffen. „Mangkhut ist mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde über die Nordspitze des Landes hinweggezogen und hat eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Er ist damit der bisher stärkste Taifun in diesem Jahr“, so Schweifer: „Vor allem seit dem schrecklichen Taifun ‚Haiyan‘ 2013 ist die Caritas mit Hilfsprojekten und  Katastrophenvorsorge vor Ort tätig. Das bedeutet, dass etwa Evakuierungszentren gebaut wurden, die jetzt in der Notsituation den Menschen Zuflucht bieten.“

 

Bitte helfen Sie jetzt!

www.caritas.at

Spendenkonto – Kennwort: Taifun Philippinen

Erste Bank

BIC: GIBAATWWXXX

 

IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560

  • © Caritas Internationalis (17.09.2018)

  • © Caritas Internationalis (17.09.2018)

  • © Caritas Internationalis (17.09.2018)

  • © Nassa/Caritas Philippines (15.09.2018)

  • © Nassa/Caritas Philippines (15.09.2018)

  • © Nassa/Caritas Philippines (15.09.2018)

  • © Nassa/Caritas Philippines (15.09.2018)

  • © Nassa/Caritas Philippines (15.09.2018)

Jetzt den betroffenen Menschen auf den Philippinen mit Ihrer Spende helfen: