Flut-Katastrophe in Mosambik nach Zyklon Idai: Caritas Österreich hilft vor Ort und bittet dringend um Spenden!

20.03.19

Schweifer: „Stück für Stück zeigt sich das schreckliche Ausmaß der Katastrophe in Mosambik und Simbabwe. Klar ist jetzt schon, die Menschen vor Ort brauchen dringend Hilfe!“

Zyklon Idai ist in der Nacht auf den 15. März auf Land getroffen. Vor allem die Stadt Beira mit 500.000 EinwohnerInnen und die umliegenden Dörfer wurden schwer beschädigt.

Caritas Österreich Auslandshilfechef Christoph Schweifer: „Die Bilder, die uns aus dem südlichen Afrika erreichen, sind erschütternd. Mosambik, Simbabwe und Malawi wurden vom Tropensturm und Überschwemmungen heimgesucht. Als Caritas Österreich können wir über unsere lokalen Partnerorganisationen Soforthilfe leisten. Die Menschen, die den Sturm überlebt haben, brauchen jetzt Trinkwasser, Lebensmittel, Medikamente und Notunterkünfte. Durch die anhaltenden Regenfälle ist eine weitere Verschlechterung der Situation zu befürchten. Bitte helfen Sie uns Helfen!“ Die Caritas Österreich stellt 50.000 Euro Soforthilfe bereit.

 

Die Caritas hilft Menschen in Beira, Dondo und Caia

Lokale Caritas Mitarbeiterinnen sind bereits im Katastrophengebiet im Einsatz. In Beira, Dondo und Caia werden derzeit bereits 1.400 Menschen mit Nahrungsmitteln und Hygiene-Artikel versorgt. Wie viele Menschen durch die Naturkatastrophe ums Leben gekommen sind, ist noch unklar, es werden 1.000 Tote befürchtet. Mehrere 100.000 Menschen haben ihr Dach über dem Kopf verloren und auch die Essensvorräte. Sie sind auf Nothilfe angewiesen: Vor allem Kinder, Schwangere und alte Menschen brauchen rasch Hilfe, um eine solche Katastrophensituation unbeschadet zu überstehen. „Durch die zerstörte Wasser- und Sanitärversorgung werden Seuchen befürchtet. Da die Erntezeit kurz bevorsteht, sind die Überschwemmungen umso verheerender für die Bevölkerung. Nach der Akuthilfe brauchen die Menschen auch Unterstützung beim Wiederaufbau ihrer Lebensgrundlage“, so Auslandshilfechef Christoph Schweifer.

 

Rasche Hilfe dringend nötig

Schweifer: „Viele Dörfer und Häuser sind komplett von der Versorgung abgeschnitten. Straßen und Stromleitungen sind zerstört. In den kommenden Tagen und Wochen ist rasche und effiziente Hilfe das Gebot der Stunde. Ihre Spenden kommen an und retten Leben. Danke für Ihre Hilfe!“

 

Die Caritas bittet dringend um Spenden für die Nothilfe in Mosambik:

Spendenkontonummer:

BAWAG P.S.K.
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT92 6000 0000 0770 0004

Kennwort: Nothilfe Mosambik