Schenken Sie doch heuer eine Ziege! Oder einen vollen Einkaufswagen für armutsbetroffene Menschen!

12.11.20

Neuer Spot mit Kabarettist Gery Seidl für "Schenken mit Sinn". Auf shop.caritas.at sinnvolle Weihnachtsgeschenke aussuchen, die Menschen in Not in Österreich und weltweit helfen.

Spot hier ansehen: Gery Seidl und Rosi

Die Corona-Pandemie ist eine gesundheitliche, soziale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung. Doch sie ist gleichzeitig ein Bekenntnis für den Zusammenhalt, für das Durchhalten, füreinander Dasein und die gegenseitige Wertschätzung in unserer Gesellschaft. Im Caritas Shop sind zahlreiche Hilfspakete dazu gekommen, die Menschen in Not helfen durch die Krise zu kommen. „Schenken mit Sinn“ heißt, Verwandten, FreundInnen oder KollegInnen ein einzigartiges Weihnachtsgeschenk zu machen und dabei auch noch Gutes tun!

Gery Seidl und Ziege Rosi – Prominente Unterstützung für Schenken mit Sinn

In diesem Jahr erhält die Aktion "Schenken mit Sinn" auch wieder prominente Unterstützung: Der Kabarettist, Schauspieler und Musiker Gery Seidl trifft auf seine alte Bekannte, Ziege Rosi, die sich auf Heimaturlaub in Österreich im Landgut Cobenzl befindet. Seidl hatte die Ursprungsidee zu den Spots und ließ es sich nicht nehmen, bei der Fortsetzung der Geschichte als Schauspieler mitzuwirken. Im Clip erklärt Ziege Rosi, wie sie sich als "Geschenk mit Sinn" in Burundi eingelebt hat und wie sie das Leben einer lokalen Familie konkret verbessert. "Die Spots sollen das Bewusstsein schaffen, dass wir hier in Österreich mit einem Beitrag von 40 Euro - also in etwa einer monatlichen Handyrechnung - einer Familie in Burundi das Überleben sichern können - und zwar nicht nur für einen Monat, sondern möglicherweise für ein ganzes Leben“, sagt Caritas Kommunikationsleiterin Hildegard Aichberger.

Familien kommen durch nachhaltige Landwirtschaft besser durch die Krise: Eine Ziege als Starthilfe

„Die Förderung nachhaltiger Tierprojekte steht gerade in Corona-Zeiten ganz oben auf der Agenda der Caritas-Auslandshilfe. Wir sehen, dass die Familien, die von der Caritas unterstützt werden besser durch die Krise kommen“, so Auslandshilfechef Andreas Knapp: „Alleinerziehende Frauen erhalten von der Caritas eine Ziege, Mit dem Ziegendung steigt der Ertrag auf den Gemüsefeldern und die Frauen unterstützen sich gegenseitig in organisierten Frauengruppen und lernen schreiben und rechnen. Bei Bedarf, kann ein Zicklein am Markt verkauft werden.“

Am Ende des Monats kein Geld zum Einkaufen mehr: ein voller Einkaufswagen als Unterstützung

Das Geld reicht am Ende des Monats auch in Österreich für viele kaum noch für einen vollen Einkaufswagen. Die Stromrechnung ist überfällig, ein kaputter Kühlschrank reißt plötzlich ein Loch ins Familienbudget. Von Armut waren schon vor der Corona-Krise hunderttausende Menschen in Österreich betroffen; die dramatischen Folgen der Pandemie verstärken die Not aber zusätzlich.

Mit einem vollen Einkaufswagen füllen Sie einen leeren Kühlschrank und machen satt. Menschen, die von heute auf morgen in Not geraten sind erhalten Unterstützung bei der Caritas. In der Caritas Sozialberatung wird unter anderem mit Lebensmittelgutscheinen geholfen, gemeinsam werden Finanzpläne erstellt, Ansprüche auf Beihilfen und Förderungen abgeklärt. Die Gutscheine entlasten die Geldbörse und sind mit der begleitenden Beratung eine große Hilfe für Familien.

Unterstützung durch Horizonfilms und Tonstudio Blautöne

"Sämtliche Akteure haben unentgeltlich an der Entstehung mitgewirkt", so Aichberger. Die Spots wurden von Moritz Wehr und Horizonfilms in einer pro bono Kooperation unentgeltlich erstellt um den Kernauftrag der Caritas, „Not sehen und Handeln“ effektiver umzusetzen. "Dank gebührt auch dem Sprecher Robert Reinagl und Ines Schiemann vom Tonstudio Blautöne. Herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung!", sagt Aichberger.

Das Beschäftigungsprojekt hinter Schenken mit Sinn

Die Abwicklung rund um Schenken mit Sinn erfolgt durch das Projekt „IdA – Integration durch Arbeit“ der Caritas Steiermark in Knittelfeld. Langezeitarbeitslose Menschen kümmern sich um die Bestellung, organisieren das Lager, verpacken die Produkte, kuvertieren die Geschenkkarten und bereiten den Versand vor. Begleitend erhalten die TeilnehmerInnen eine individuelle sozialpädagogische Betreuung. Wieder Arbeit zu haben stärkt das Selbstwertgefühl und sichert die Existenz.