Kultur.LEBEN präsentiert: Rainer Honeck & Philharmonische Freunde


Wann: 27.05.17 / 19:30 - 27.05.17 / 21:00

Wo: Remise Bludenz

Mit einem kammermusikalischen Hochgenuss beendet die Kultur.LEBEN Reihe ihr Frühjahrsprogramm. Am Samstag, 27. Mai, 19.30 Uhr ist der bekannte Konzertmeister und Primgeiger der Wiener Philharmoniker Rainer Honeck mit Philharmonischen Freunden zu Gast in der Remise Bludenz. Auf ihrem Konzertprogramm stehen Werke von Strauss und Mozart.

 

Rainer Honeck ist gebürtiger Vorarlberger und die Musikalität wurde ihm bereits in die Wieg gelegt. So studierte er in Wien an der Hochschule für Musik u. a. bei Größen wie Josef Drevo, Edith Bertschinger, bevor er zu Alfred Staar kam. Er erhielt ein Stipendium der „Kr. Karl Böhm Stiftung. So ist es nicht verwunderlich, dass der Musiker 1981 als erster Geiger in das Orchester der Wiener Staatsoper bzw. der Wiener Philharmoniker aufgenommen wurde. Drei Jahre später folgte sein Aufstieg zum Konzertmeister in der Staatsoper und 1992 schließlich zum Konzertmeister der Wiener Philharmoniker.

Als Solist trat Rainer Honeck u.a. auch in weltbekannten Häusern wie der Royal Albert Hall und der Carnegie Hall auf. Mit den Wiener Philharmonikern spielte er viele Solokonzerte unter Riccardo Muti, Valery Gergiev und vielen mehr. Als Leiter der Wiener Virtuosen, der Wiener Streichersolisten, Primarius des Ensembles Wien und des Kammerorchesters Wien-Berlin hat sich Rainer Honeck intensiv der Kammermusik gewidmet. Als Dirigent wurde er nach Schweden, Tokio und St. Petersburg eingeladen. Rainer Honeck spielt auf einer Violine von A. Stradivari aus dem Jahre 1709.  Er studierte an der Wiener Musik-Universität zunächst bei Josef Drevo und Edith Bertschinger, zuletzt bei Alfred Staar. 1978 verliehen ihm die Wiener Philharmoniker ein Stipendium der "Dr.-Karl-Böhm-Stiftung".

 

Karten: Hypobanken, Bludenz Kultur T 05552 63621-236, Infos unter www.kultur-leben.at

 

Wie alle Künstler und Künstlerinnen, die in der Kultur.LEBEN Veranstaltungsreihe auftreten, verzichten Rainer Honeck und seine Philharmonischen Freunde auf ihre Gage zugunsten eines Projektes für Aidswaisen in Äthiopien der Caritas Vorarlber.