Wasser zum Leben


Wann: 10.11.16 / 08:00 - 24.11.16 / 18:00

Dank Bischof Reinhold Stecher (1921 – 2013) wurde mit der Aktion „ Wasser zum Leben“ schon vieles bewegt. Er war immer der Meinung, dass solche Aktionen nur möglich sind, wenn dahinter Menschen mit großen Herzen stehen. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Mit den Spenden der Tiroler Bevölkerung wurden bisher in Mali 77 Brunnen mit entsprechenden Landwirtschaftsflächen für den Gemüseanbau errichtet. Die gesamte Dorfbevölkerung wird bei den Bauprojekten miteinbezogen, im Gemüseanbau und in der Instandhaltung geschult. Die Hilfe kommt direkt an. Über 102.044 Menschen konnte durch die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten geholfen werden.

 

Ausstellung

Mit der Ausstellung „Wasser zum Leben“ in der Hypo Tirol Bank am Bozner Platz bekommen die Wörter „Solidarität und Nachhaltigkeit “ eine konkrete Bedeutung. Von 10. bis 24. November 2016 werden 24 Bilder aus dem Nachlass von Bischof Reinhold Stecher ausgestellt. Die öffentlich zugängliche Ausstellung kann Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 15.00 Uhr besucht werden.

Unsere Partner Hypo Tirol Bank, ORF Tirol, Tiroler Tageszeitung und Tiroler Sonntag unterstützen dieses Projekt seit Jahren. 

 

Benefizversteigerung am 24. November 2016 

Am Donnerstag, 24. November 2016, um 18.00 Uhr werden die Bilder der Ausstellung „Wasser zum Leben“ in der Hypo Bank am Bozner Platz versteigert. Der Gesamterlös kommt je zur Hälfte Brunnenbauprogrammen der Caritas in Mali/Westafrika und der Arche – Gemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderungen zugute. Es gibt keine Verwaltungskosten, die Spenden werden ohne jeglichen Abzug für diese Projekte eingesetzt.

 

Die ausgefüllten Kaufaufträge müssen bis spätestens 24. November 2016 bei der Hypo Tirol Bank abgegeben bzw. an info(at)auktion-innsbruck.at gerichtet werden. Wir bedanken uns bei Herrn Notar Dr. Fritz, der die Auktion ehrenamtlich überwachen wird, und bei Herrn Mag. Ingo Schönpflug für die bewährte Durchführung der Auktion.

 

 

  • Caritasdirektor Georg Schärmer

  • HYPO-Vorstandsvorsitzender Johann Peter Hörtnagl

  • Gründungsmitglied Bischof Stecher Gedächtnisverein Dr. Paul Ladurner

  • Organisator von Quo Vadis Tony Obergantschnig

  • Obmann Bischof Stecher Gedächtnisverein Peter Jungmann

  • Obfrau der Arche Tirol Mag. Petra Teissl

  • Schloss Castelnaud

  • Letzte Farben in Nordfinland

  • Motiv aus der Toscana

  • Wachau bei Aggstein

  • Frühsommer

  • Der Fjord

  • Die Kirche und die Ordensfrauen

  • Einem Bischof, der die Altersgrenze erreich hat, wird in Rom die Verlängerungsstampiglie aufgedrückt

  • Der Bergbach

  • Conques Avigion Südfrankreich

  • Morgen in St. Viviau

  • Schloss in Frankreich

  • Aggstein

  • Das wartende Boot

  • Der Wandel im Priesterkleid von 1972 bis 1992

  • Der Wandel im Priesterkleid im Laufe eines Bischofslebens von 1927 bis 1992

  • Les bleues fontaines

  • Das goldene Dachl (Schatten der Vergangenheit)

  • Stift Melk

  • Sisterau Frankreich

  • Salers Auvergue

  • Der Bischof in Ausgehuniform

  • Der Bischof als Dampfkessel

  • Morgen am Haidersee