Freiwilligentag 2019: Eine echte Chance


Wann: 19.03.19 / 08:00

Im März 2018 waren rund 400 Freiwillige in 49 Projekten in ganz Tirol aktiv (Foto: Caritas Tirol).

 

Freude schenken und mindestens gleich viel Freude erfahren. Das ist der Freiwilligentag Tirol, der Privatpersonen und Firmen die Gelegenheit bietet, sich an einem Tag für andere einzusetzen und sich gleichzeitig zu einem dynamischen Team zu vernetzen. Die Aufgaben können zwischen zwei und acht Stunden dauern. Je nach Interesse kann aus der breiten Palette an Einsatzmöglichkeiten ausgewählt werden: Sie organisieren beispielsweise ein Fest oder einen Ausflug für Heimbewohner/innen, gestalten für Einrichtungen neue Gartenmöbel, organisieren einen Spielnachmittag oder kochen mit behinderten Menschen. 

Mitmachen lohnt sich

Durch das Know-how und die zeitlichen Ressourcen von Freiwilligen wird scheinbar Unmögliches möglich. Allein im März 2018 waren rund 400 Freiwillige in 49 Projekten in ganz Tirol aktiv. „Beim Freiwilligentag geht es darum, Brücken zu bauen und Lust auf Engagement zu machen. Durch den Freiwilligentag wird den Einrichtungen Aufmerksamkeit geschenkt, die mit Begeisterung verbunden ist und sie können Projekte umsetzen, die ihnen vielleicht schon lange am Herzen liegen“, erklärt Veronika Latta-Flatz, Koordinatorin für den Freiwilligentag Tirol. Mitmachmöglichkeiten gibt es im ganzen Land. Die regionalen Freiwilligenzentren in den Tiroler Bezirken sind dabei Vermittler, Vernetzer und Anlaufstelle für interessierte Freiwillige und Organisationen. 

Anmeldung ab sofort möglich

Eine Übersicht über alle Projekte finden Sie unter www.freiwilligentag.at 
Persönliche Beratung erhalten Sie bei Veronika Latta-Flatz, der Koordinatorin des Freiwilligentages, unter 0512 7270-35 oder freiwilligenzentrum(at)dibk.at. Anmeldeschluss ist der 1. März 2018.

 

Rückfragen
Veronika Latta-Flatz
Tel: +43 (0)512 7270-35
Mobil: +43 (0)676 8730 6702
Mail: v.latta.caritas(at)dibk.at 
www.freiwilligenzentren-tirol.at