Ernährungssicherheit in Tharparkar - Pakistan

Wie mit dem Vieh gewirtschaftet wurde, hat sich über die vielen Generationen hindurch kaum verändert. Außer dass es jetzt mehr Tiere gibt, so wie auch mehr Menschen in Tharparkar leben. Eineinhalb Millionen Menschen, sechseinhalb Millionen Tiere. Das Wasser war seit jeher knapp. Unterernährung, ein ständiger Begleiter der Wüstenbewohner, hat es immer schon gegeben, aber in den letzten Jahren – nicht zuletzt aufgrund des Klimawandels – hat sich die Situation dramatisch verschärft. Die Dürreperioden häufen sich, werden immer länger. Mit allen Konsequenzen der Mangel- und Unterernährung, insbesondere bei Kindern.

Während vor kurzem noch lebensrettende Nothilfe verteilt werden musste, bleibt die Caritas ihrem Engagement in der Region treu und hat nun ein längerfristiges Projekt zur Ernährungssicherheit gestartet. Ausgebildete Tierärzte versorgen nicht nur die Tiere selbst, sondern es gilt, den Menschen mehr Wissen gegenüber Krankheiten und Mängel der Tiere zu vermitteln. Besonders junge Burschen, Hirten, werden dementsprechend ausgebildet. Mit den neu erworbenen Grundkenntnissen können Krankheiten rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Ziel ist es, lieber weniger, aber dafür gesündere Tiere zu halten.
Andere beginnen – inmitten der Wüste - mit dem Anbau von Gemüse. Regenwassersammelbecken wurden errichtet. So dass der seltene Niederschlag nicht einfach abfließt, wie früher, sondern gesammelt wird. Das gesammelte Wasser kann mittels Tröpfchenbewässerung, der Wasser sparendsten Form im Ackerbau, den zarten Spinatpflänzchen, den Sesamsträuchern, widerstandsfähigen Bohnensorten und Hirsepflanzen ausreichend Feuchtigkeit geben. Strapazierfähige Pflanzen, wie etwa der Moringo-Strauch oder der Neem-Baum wurden angepflanzt. Die sind gesund und stabilisieren auch den Boden.

Rund 1.300 Familien werden mit dem Projekt erreicht. Damit wird Ernährungssicherheit von etwa 5.100 Menschen erzielt, ein entscheidender Beitrag, um für die nächsten Dürreperioden besser gerüstet zu sein. Denn die werden in Zukunft wieder kommen. Höchstwahrscheinlich sogar noch häufiger.

  • Pakistan Projekt Wüste Thapakar

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Pakistan Projekt Wüste Thapakar

  • Pakistan Projekt in der Wüste Thapakar

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Pakistan Projekt in der Wüste Thapakar

  • Pakistan Projekt Wüste Thapakar

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Pakistan Projekt Wüste Thapakar

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

    Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan

  • Alter Mann mit einem Kamel an der Leine in der pakistanischen Wüste
  • Alte Frau mit Wasserbehälter am Kopf in pakistanischer Wüste
  • Frauen und ein Mann schöpfen Wasser an einem Brunnen
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan
  • Ernährungssicherheit für Menschen in Thapakar Pakistan