Libanon: Neuer Start ins Leben

50 Mädchen im Alter von fünf bis 18 Jahren leben derzeit im Internat in Baskinta und besuchen gemeinsam mit den Kindern aus der Region die dem Heim angeschlossene Schule. Zuletzt wurden verstärkt syrische Flüchtlingskinder ins Heim aufgenommen.

Das Lehrer- und Erzieherinnenteam hilft den Mädchen nach Kräften, versäumte Schulzeiten nachzuholen. Auch eine Psychologin steht den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem für die Flüchtlingskinder ist ein Dach über dem Kopf, genug zu essen und eine sichere Umgebung keine Selbstverständlichkeit.

"Neben syrischen Flüchtlingskindern haben wir viele bedürftige einheimische Kinder sowie einige Kinder aus Ägpyten und dem Irak bei uns untergebracht. Kinder, die sonst keine Chance hätten, eine Schule zu besuchen", so Schwester Badria, die Oberin des Hauses, die selbst aus Syrien stammt. "Unsere Berufung ist, all diesen Kindern, die oft traumatische Erfahrungen machen mussten, Geborgenheit und Sicherheit zu geben."

Bitte helfen Sie!

Projektinfos zum Download