Frühförderung für Kinder mit Behinderung - Kosovo

Je früher ein Kind individuell in den Bereichen Wahrnehmung und Motorik gefördert wird, desto eigenständiger wird es später. 
Blerion und seine Mutter werden wöchentlich zuhause besucht. Blerion leidet an Hydrozephalus und wurde zwei Tage nach seiner Geburt operiert. Nach anfänglich guter Entwicklung hörte er plötzlich auf auf seine Umwelt zu reagieren. Nach einer neuerlichen Operation wird er jetzt im Frühförderungszentrum Prizren im Südkosovo betreut . Dort wird gezielt mit Blerion gearbeitet, um seine vernachlässigten Fähigkeiten zu trainieren. 

 

Er ist eines von vielen Kindern mit Behinderung dort. Ein staatlich-institutionelles Netz, das Familien von Geburt an unter die Arme greift, existiert kaum. Deshalb ist das Frühförderungsangebot der Caritas Prizren in eine umfassende Strategie für Kinder und Jugendliche mit Behinderung eingebettet. 

 

Im Frühförderungszentrum nimmt die Arbeit mit den Eltern einen genau so wichtigen Stellenwert ein, wie die Arbeit mit den Kindern. Blerion’s Mutter macht inzwischen selbst täglich mit Blerion Übungen und weiß, wie sie mit ihm umgehen soll. Seine Mutter ist sehr dankbar für diese Unterstützung und sagt zum Abschluss des Gespräches: "Die Caritas hat unser Leben verändert. Am allerschönsten: Blerion schaut mir wieder in die Augen und lächelt." 

 

Kosovo - Frühförderung für Kinder mit Behinderung

Ich spende