EUAV – Freiwilligeninitiative der EU

Im Rahmen der EU Aid Volunteers Initiative können sich europäische Staatsbürger innerhalb eines Projektes engagieren und damit Teil der humanitären Hilfe werden. 

Die EU Aid Volunteers Initiative unterstützt humanitäre Hilfsorganisationen durch vielfältige Möglichkeiten des Kapazitätsaufbaus. Die Caritas Österreich setzt derzeit im Rahmen der Initiative zwei Projekte um, welche europäische und afrikanische Partner im Bereich der Humanitären Hilfe und im Freiwilligenmanagement unterstützt.

Zusammen mit den nationalen und internationalen Partnerorganisationen bietet das EU Aid Volunteers Programm eine Bandbreite an Freiwilligenstellen, für die man sich, je nach individuellem Interesse und Können, bewerben kann. Je nach Stelle hat die/der Freiwillige die Möglichkeit in Bereichen wie Einkommensschaffung, Kommunikation und Organisationsentwicklung im Ausland mitzuwirken. Dafür werden sowohl Junior als auch Senior Stellen laufend auf der EU Aid Volunteers Homepage ausgeschrieben.

Freiwillige werden in Länder entsandt, die von humanitären Krisen betroffen sind, dies können Naturkatastrophen aber auch politische Krisen sein. Ein verpflichtendes Einstiegstraining ist vorgesehen, das Freiwillige auf die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen vorbereitet. Aus Sicherheitsgründen sind Entsendungen in Gebiete mit bewaffneten Konflikten oder generell schlechter Sicherheitslage nicht möglich.

Freiwillige ziehen vielerlei Vorteile aus diesem Programm, da sie sich sowohl persönlich als auch beruflich weiterentwickeln können. Allerdings steht die Motivation, Menschen in Krisensituationen zu unterstützen im Vordergrund.

EU Aid Volunteers: Renforcement de Capacités en Actions Humanitaires et Gestion des Volontaires en Afrique francophone (RECHANGE)

Das Projekt RECHANGE ist ein Capacity Building Projekt in 6 afrikanischen Ländern (Senegal, Togo, Burundi, Rwanda, Kongo Brazzaville und DRC) jeweils in Partnerschaft mit den nationalen Caritas-Organisationen. Zusätzlich sind Caritas Afrika und Caritas Belgien Teil des Konsortiums. Ziel ist es die Kapazitäten  der Partnerorganisationen zu Stärken um besser auf zukünftige humanitäre Krisensituationen reagieren zu können. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist die Unterstützung beim Aufbau von lokalen Freiwilligennetzwerken. 

EU Aid Volunteers: Accompanying and building capacities in EUAV (ABC-EUAV)

Das ABC-EUAV Projekt ist ein Capacity Building Projekt unter dem Lead von Caritas Europa mit den Partnerorganisationen Caritas Rumänien, Caritas Bosnien und Herzegowina, Caritas Kosovo, Caritas Serbien, Caritas Ukraine, Caritas Armenien, Caritas Georgien. Die Schwerpunkte in diesem Capacity Building Projekt liegen in den Bereichen Disaster Risk Reduction, Emergency Preparedness Planning und Freiwilligenmanagement, um die Partner dabei zu unterstützen ihre Reaktionsfähigkeit in humanitären Krisensituationen und die Zusammenarbeit mit Freiwilligen durch qualitatives Freiwilligen-Managenement zu verbessern.