Kapazitätsaufbau für humanitäre Hilfe

Logo EU Aid Volunteers

PEACH – „European-Asian Partnership for Building Capacities in Humanitarian Action”

 

Der gesamte asiatische Raum wird immer wieder von großen Katastrophen heimgesucht. Dabei ist vor allem bei den wetterbedingten Ereignissen (Wirbelstürme, Flutkatastrophen, Dürre) auch im kommenden Jahrzehnt ein Anstieg zu erwarten. Die Caritas Partner in Asien haben bereits in vergangenen und gegenwärtigen Katastrophensituationen im großen Ausmaß Hilfe leisten können und viele betroffene Menschen erreicht. Dabei sind die Partner vielfach auf den Einsatz von lokalen Freiwilligen angewiesen.

 

Dies ist der Hintergrund des aktuellen Projektes PEACH – „European-Asian Partnership for Building Capacities in Humanitarian Action“ mit sieben Caritas Partner Organisationen in Asien (Caritas Asien, Caritas Bangladesch, Caritas Indien, Caritas Myanmar, Caritas Nepal, Caritas Pakistan und Caritas Philippinen) und drei Caritas Partnern in Europa (Caritas Österreich, Caritas Rumänien und Caritas Tschechien).

 

Ziel des zweijährigen Projektes ist es, die Caritas in den beteiligten Asiatischen Ländern im effizienten und professionellen Umgang mit großen Katastrophen zu stärken. Dies umfasst sowohl Schulungen und internationalen Erfahrungsaustausch im Bereich humanitäre Hilfe sowie im Management von Freiwilligen als auch strategische Planung und Vernetzung der Partner in Asien.

Mit der Stärkung der Partner des Caritas Netzwerks in Asien trägt das Projekt somit dazu bei, in zukünftigen Katastrophen menschliche Verluste sowie Wirtschafts- und Umweltschäden noch mehr zu verringern.

 

Das Projekt wird von der „Education, Audiovisual and Culture Executive Agency“ (EACEA) der Europäischen Kommission gefördert. Die Förderung erfolgt im Rahmen der „EU-Aid-Volunteers Initiative“ der EU. Ziel der Initiative ist letztlich die Befähigung und Zertifizierung von Partnern in Drittländern für den Einsatz von Europäischen Freiwilligen im humanitären Bereich.

 

 

Gruppenfoto von EU Aid Volunteers Kick Off

Kick-Off in Bangkok, Juni 2016