Auslandsprojekte der Caritas

Betreuung von Flüchtlingen aus Burundi im Camp Mahama (Ruanda)

Rund 5.350 besonders bedürftige Flüchtlinge werden im Camp Mahama in Ruanda unterstützt. Es werden Lebensmittel verteilt, psychosoziale Hilfe wird angeboten und Schulungen zur Konfliktlösung werden durchgeführt. Außerdem wird die wirtschaftliche Situation der Flüchtlinge durch einkommensschaffende Maßnahmen und das Anlegen von kleinen Gemüsefeldern und Küchengärten verbessert.

Weiter

Netzwerk Hauskrankenpflege - Ukraine

Alte und pflegebedürftige Menschen haben unter der schlechten medizinischen Versorgung in der Ukraine besonders zu leiden. Mit dem Netzwerk Hauskrankenpflege setzt die Caritas in der Ukraine ein Programm um, durch das alte und kranke Menschen umfassend betreut werden.

Weiter

Reintegrationsmaßnahmen für Rückkehrer/innen in den Kosovo

Das Leben im Kosovo ist nicht einfach. Die Arbeitslosigkeit ist sehr hoch, sowie die Unzufriedenheit und Aussichtslosigkeit. Die Hoffnung der Menschen, die nach der Unabhängigkeit des Landes 2008 sehr groß war, ist inzwischen verschwindend gering.

Weiter

Wege aus dem Ghetto - Rumänien

Laut Angabe des Europarates sind etwa neun Prozent der 20 Millionen Einwohnern Rumäniens ethnische Roma. Seit jeher haben sie mit Nachteilen und Diskriminierung zu kämpfen. Durch bürokratische Hürden werden viele Romakinder sogar daran gehindert, die Schule zu besuchen. In ärmlichen Behausungen am Stadtrand oder in eigenen Siedlungen abseits der Gesellschaft ist es besonders für die Kinder sehr schwer eine gute Basis für den weiteren Lebensweg zu...

Weiter

Eine Chance auf Frühförderung für Kinder mit Behinderung in Rumänien

Familien mit Kindern mit Behinderung sind in Rumänien nach wie vor weitgehend auf sich allein gestellt.

Weiter