Auslandsprojekte der Caritas

Wege aus dem Ghetto - Rumänien

Laut Angabe des Europarates sind etwa neun Prozent der 20 Millionen Einwohnern Rumäniens ethnische Roma. Seit jeher haben sie mit Nachteilen und Diskriminierung zu kämpfen. Durch bürokratische Hürden werden viele Romakinder sogar daran gehindert, die Schule zu besuchen. In ärmlichen Behausungen am Stadtrand oder in eigenen Siedlungen abseits der Gesellschaft ist es besonders für die Kinder sehr schwer eine gute Basis für den weiteren Lebensweg zu...

Weiter

Eine Chance auf Frühförderung für Kinder mit Behinderung in Rumänien

Familien mit Kindern mit Behinderung sind in Rumänien nach wie vor weitgehend auf sich allein gestellt.

Weiter

Sozialzentrum Little Prince - Armenien

Arbeitsplätze sind begrenzt, die Arbeitslosenrate ist hoch und Arbeitsmigration eines Familienmitglieds für viele Familien Realität. Die Folge: Kinder und Jugendliche werden zu "Sozialwaisen".

Weiter

Kleines Wunder im Flüchtlingselend - Mali

Busbahnhof von Bamako, der Hauptstadt Malis. Jean-Paul ist gerade angekommen. Nicht freiwillig.

Weiter

Straßenkinderzentrum Ségou - Mali

Kinder, die auf der Straße leben, bekommen im AET Segou nicht nur Nahrung und Unterkunft, sondern auch Liebe und Geborgenheit.

Weiter