Auslandsprojekte der Caritas

Raus aus der Armut - Peru

Die Einrichtung "El Huambrillo" im Nordosten Perus bietet Kindern aus besonders prekären Verhältnissen ein neues Zuhause. Die Bildung, die sie dort erfahren, ist oft ihre einzige Chance, der bitteren Armut zu entkommen.

Weiter

Kleinbauern Zukunft schenken - Burundi

Burundi zählt zu den ärmsten Ländern der Erde. Aktuell rangiert es an 180. Stelle des Human Development Index von 187 erfassten Nationen. Obwohl die politische Situation seit einigen Jahren stabil ist, ist das Leben der Bevölkerung nach wie vor von Armut und Hunger geprägt.

Weiter

Orthopädische Operationen für Kinder mit Behinderung - DR Kongo

Das Leben vieler Menschen in der Demokratischen Republik Kongo ist nach wie vor von jahrelangen Kriegen, Korruption und Misswirtschaft geprägt. Ein Großteil der Bevölkerung des Landes lebt in Armut und das staatliche Sozial- und Gesundheitssystem ist nur rudimentär ausgebaut und faktisch nicht funktionsfähig. Unter diesen Umständen haben es Menschen mit Behinderungen besonders schwer.

Weiter

Apotheken im Amazonas - Peru

Seit 1994 unterstützt die Caritas Projekte im Regenwald von Peru. Mit dem Aufbau von kleinen Apotheken trägt sie damit wesentlich zu einer funktionierenden Medikamentenversorgung bei.

Weiter

Hoffnung ernten - DR Kongo

Kabongo in der Provinz Katanga ist eine Region des Kongos die stark von Armut geprägt ist. Der Großteil der Bevölkerung lebt von kleinen Landwirtschaften, Fischerei und Viehzucht. Kaum jemand hat Investitionsmöglichkeiten, besitzt spezifisches landwirtschaftliches Wissen und es fehlt an grundlegenden staatlichen Strukturen.

Weiter