Auslandsprojekte der Caritas

Sozialzentren "Der kleine Prinz" - Armenien

Arbeitsplätze sind begrenzt, die Arbeitslosenrate ist hoch und Arbeitsmigration eines Familienmitglieds für viele Familien Realität. Die Folge: Kinder und Jugendliche werden zu "Sozialwaisen".

Weiter

Grundschule im Südsudan

Knapp 70 % der Erwachsenen im Südsudan können weder Lesen noch Schreiben. Auch die Zahl der Kinder, die eine Grundschule besuchen ist mit 42 % sehr gering. Da Bildung und Ausbildung für den jüngsten Staat der Erde einer der wichtigsten Bausteine für eine gesunde Zukunft sind, betreiben wir den Bau, Ausbau und Erhalt einer Grundschule in Lologo.

Weiter

Start in ein selbstbestimmtes Leben - Bangladesch

In den insgesamt 10 Kinderheimen der Caritas in der Diözese Khulna bekommen Kinder ein liebevolles Zuhause und eine gute Ausbildung. Der Teufelskreis aus Armut und Analphabetismus kann so durchbrochen werden.

Weiter

Wege aus dem Ghetto - Rumänien

Laut Angabe des Europarates sind etwa neun Prozent der 20 Millionen Einwohnern Rumäniens ethnische Roma. Seit jeher haben sie mit Nachteilen und Diskriminierung zu kämpfen.

Weiter

Langfristig Ernährung sichern - DR Kongo

Die Provinz Katanga ist eine der ärmsten Regionen des Kongos. Der Großteil der Familien lebt von kleinbäuerlicher Landwirtschaft, die jedoch häufig nicht einmal den Eigenbedarf der Familie decken kann. Nahrungsmittelknappheit, Unter- und Mangelernährung sind die Folge.

Weiter