Erdbeben in Indonesien

Durch die schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok sind laut offiziellen Angaben bereits mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten beläuft sich auf mindestens 1.350 Menschen. (Stand 13. August 2018)

Die Erdbeben haben mehr als 350.000 Menschen in die Obdachlosigkeit getrieben. Viele Menschen schlafen im Freien, da es immer wieder zu Nachbeben kommt. Die Gefahr ist hoch, dass auch einige der bestehenden Häuser noch einbrechen.

 

Ihre Spende für den Katastrophenfonds ermöglicht uns rasche und unbürokratische Hilfe!

  • © Caritas Internationalis

  • © Caritas Internationalis

  • © Caritas Internationalis

  • © Caritas Internationalis

  • © Caritas Internationalis

So hilft die Caritas

Hunderttausende Menschen haben durch die Erdbeben alles verloren. Wir unterstützen die betroffene Bevölkerung mit Nahrungsmittelhilfen, medizinscher Betreuung und der Verteilung von Hygieneartikeln. Da es immer wieder zu starken Nachbeben kommt, führt die lokale Caritas derzeit eine Bedarfserhebung durch, um rasch und direkt zu helfen. So soll sichergestellt werden, dass die richtige Hilfe bei der betroffenen Bevölkerung ankommt.