Flüchtlingstragödie im Mittelmeer

Wir trauern! Wir sind sprachlos und dürfen nicht schweigen. In wenigen Tagen sind 1100 Frauen, Männer und Kinder hilflos im Mittelmeer ertrunken. Vor den Toren der Festung Europa - mehr als 20.000 Menschen starben in den vergangenen 25 Jahren.

Das Mittelmeer ist längst zu einem Massengrab geworden. Dieses Sterben muss sofort ein Ende haben.

Forderungen der Caritas

Wir fordern daher die österreichische Bundesregierung auf, sich innerhalb der EU für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen einzusetzen:

  1. Sofortige Wiedereinführung der Rettungsaktion Mare Nostrum 2.0 mit Rettungsbooten durch gemeinsame Mittel aller EU-Mitgliedsstaaten im Mittelmeer
  2. Sicheren und legalen Zugang für schutzsuchende Menschen, um in Europa Asyl zu beantragen
  3. Rasche Einberufung eines EU-Gipfels der EU-Regierungschefs gemeinsam mit der Zivilgesellschaft um eine gemeinsame, menschliche europäische Flüchtlingspolitik zu erreichen.

Setzen wir gemeinsam ein Zeichen der Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe!

Helfen Sie uns helfen!

  • Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

    Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

  • Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

    Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

  • Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

    Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

  • Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

    Unterstützen Sie die Petition für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen unter www.gegen-unrecht.at

Unterstützen Sie die Petition mit der Verbreitung unserer Online-Banner

Um möglichst viele Menschen auf die Petition "Gegen Unrecht" aufmerksam zu machen, können Sie auch unsere Online-Banner auf Ihrer Homepage, Ihrem Blog etc. einbinden. Laden Sie den Banner in der gewünschten Größe herunter und verlinken Sie bitte auf www.gegen-unrecht.at

Vielen Dank!