Eine Bewerbung für die Teilnahme am Lehrgang ist ab sofort möglich.

Bewerbungen werden ab dem 19. September 2022 im Sinne einer Rolling Admission Policy behandelt, d.h. ab diesem Zeitpunkt laufend nach Eingangsreihenfolge bearbeitet, ausgewählte Kandidat*innen zu einem 20- bis 30-minütigen Bewerbungsgespräch via Zoom eingeladen, und allenfalls eine Zusage erteilt, bis alle Plätze gefüllt sind (spätestens November 2022).

Wenn alle Plätze ausgeschöpft sind, werden wir hier darüber informieren, dass eine Bewerbung für den Jahrgang 2023 nicht mehr sinnvoll ist.  

Für eine Bewerbung schicken Sie bitte: 

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten), in dem Sie insbesondere auf folgende Themen eingehen:
    • Motivation für den Besuch des Lehrgangs
    • Allfällige relevante Vorerfahrungen einschließlich etwaiger bisheriger ehrenamtlicher Tätigkeiten
    • Planen Sie in Zukunft (allenfalls: weiterhin) als Rechtsberater*in, Konzipient*in oder in einem anderen Beruf im Asyl- und Migrationsrecht tätig zu sein? Wie wollen Sie sich in diesem Bereich einbringen?   
    • In welchem Bundesland wird (voraussichtlich) der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit in den nächsten Jahren liegen? (Anm.: relevant weil wir möglichst viele Bundesländer/Regionen abdecken möchten)
  • allenfalls Nachweis des Studienerfolgs
  • allenfalls Nachweis über Vorkenntnisse im Asyl- und Fremdenrecht
  • allenfalls Nachweis über bisherige haupt- und ehrenamtliche Tätigkeiten mit relevantem Bezug

per Mail an: caritaslehrgang@caritas-austria.at 

 

Mit der Übermittlung der Unterlagen stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung der übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlprozesses zu. Die Daten werden grundsätzlich für maximal sechs Monate ab dem Zeitpunkt des Abschlusses eines nicht erfolgreichen Bewerbungsprozesses aufbewahrt. Im Falle einer Anmeldung wird eine entsprechend aktualisierte Datenschutzerklärung übermittelt.