Auslandsprojekte der Caritas

Hilfe für Mütter und Babys in Not - Republik Moldau

Die Republik Moldau ist das ärmste Land Europas. In der Hauptstadt Chisinau bietet das Mutter-Kind-Haus besonders von der Armut betroffenen allein stehenden Müttern und ihren Kindern einen Ort der Zuflucht und der Wärme.

Weiter

Teaching Teachers - Südsudan

Die Caritas unterstützt in Zusammenarbeit mit der ‚Solidarität mit dem Südsudan‘ die Ausbildung von GrundschullehrerInnen und trägt somit zur Verbesserung der Bildungschancen im Südsudan bei.

Weiter

Ernährungssicherheit in Tharparkar - Pakistan

Trockenheit und Hitze prägen das karge Leben in Tharparkar, einem Bezirk im südöstlichen Pakistan an der Grenze zu Indien. Es ist wahrscheinlich die am dichtest besiedelte Wüste der Welt. Die Menschen – vorwiegend Hindus - leben überwiegend von Viehzucht: Rinder, Ziegen, Schafe und Kamele.

Ernährungssicherheit in Tharparkar Pakistan

Weiter

Raus aus der Armut - Peru

Die Einrichtung "El Huambrillo" im Nordosten Perus bietet Kindern aus besonders prekären Verhältnissen ein neues Zuhause. Die Bildung, die sie dort erfahren, ist oft ihre einzige Chance, der bitteren Armut zu entkommen.

Weiter

Kleinbauern Zukunft schenken - Burundi

Burundi zählt zu den ärmsten Ländern der Erde. Aktuell rangiert es an 180. Stelle des Human Development Index von 187 erfassten Nationen. Obwohl die politische Situation seit einigen Jahren stabil ist, ist das Leben der Bevölkerung nach wie vor von Armut und Hunger geprägt.

Weiter