News

Massive Verschärfung des Asylrechts ist Abkehr von humanitärer Tradition

Wachter: „Die Befristung der Notstandsverordnung ist Kosmetik für die Abkehr von humanitären Grundwerten. Was bleibt, sind weitreichende Einschränkungen für schutzsuchende Menschen.“

Weiter

"Sprechen lernt man nur durch Sprechen" - HELFEN. WIE WIR. startet neue Kampagne

Sprache als Schlüssel zur Integration – mehr Deutschkurse für Flüchtlinge

Weiter

30 Jahre Tschernobyl: Caritas hilft in der Ukraine und in Weißrussland

Auslandshilfe-Chef Schweifer: „Kinder aus armutsbetroffenen Familien leiden besonders unter den Spätfolgen des Reaktor-Unglücks. Caritas HelferInnen leisten wichtige Pflege- und Hospizarbeit.“

Vor 30 Jahren, am 26. April 1986, explodierte im ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl ein Reaktorblock. Die radioaktive Wolke breitete sich über große Teile Europas aus. Tausende verloren ihr Leben, Krebserkrankungen und genetische Schäden gehören zu den...

Weiter

Nepal: 1 Jahr nach der Erdbebenkatastrophe

Caritas Auslandshilfe-Chef Schweifer aus Nepal: „Das Land kämpft bis heute mit den Folgen der Erdbebenkatastrophe. Die Menschen brauchen weiter unsere Hilfe beim Wiederaufbau.“

Weiter

Entwicklungshilfe-Erhöhung erfreulich

Bis 2021 sollen die im Außenministerium angesiedelten operativen Mittel für Entwicklungszusammenarbeit von aktuell 77 Millionen Euro auf 154 Millionen Euro erhöht werden – eine positive Trendumkehr, wenn diesen Worten auch Taten folgen.

Weiter

Nach oben