Mit Holzsparöfen innovativ und nachhaltig wirtschaften - DR Kongo

Durch Holzsparöfen werden gefährliche Emissionen von Treibhausgasen und der Brennstoffverbrauch um Vielfaches reduziert. Die Menschen in der DR Kongo erhalten ihre wichtigsten Lebensgrundlagen. In unserem Projekt fließt soziales, unternehmerisches und ökologisches Denken zusammen mit dem Ziel gesellschaftliche Herausforderungen zu überwinden.

 

In den ländlichen Provinzen der Demokratischen Republik Kongo wird meist auf offenem Feuer mit Kohle oder Holz gekocht. Dies hat erhebliche Schäden auf die Umwelt sowie die Gesundheit der Menschen. Die DR Kongo besitzt weltweit eine der größten Waldflächen und zählt nach dem Amazonas-Gebiet als zweitgrößte „Lunge der Erde“. Durch den hohen Holzverbrauch und die Erstellung von Holzkohle kommt es zu einer gravierenden Abholzung. Als Folge davon erodiert der Boden und wird für die landwirtschaftliche Nutzung nicht mehr verwendbar. Auch beeinflusst die Abholzung das Mikroklima wesentlich.

 

Luftverschmutzung durch offenes Feuer

Das Kochen am offenen Feuer führt zusätzlich zu Luftverschmutzung, Verbrennungen, Rauchvergiftungen und somit zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden der Menschen. Betroffen sind hierbei vor allem Frauen sowie ihre Kinder, die für das Holzsammeln und die Nahrungszubereitung im Haushalt verantwortlich sind.

 

Holzsparöfen als Innovation

Eine Lösung sollen Holzsparöfen bringen. Sie werden im Rahmen unseres Innovationsprojekts von den Menschen vor Ort getestet, an lokale Gegebenheiten und Präferenzen angepasst. Die Sparöfen sind mit einfachen regionalen Materialien, wie Lehm, Sand oder Metall, gebaut. Durch die geringen Kosten können diese Öfen in anderen Regionen modellartig nachgebaut und multipliziert werden.

 

Schulungen für den Bau von Sparöfen

Die Menschen vor Ort werden im Handwerk und der Erbauung verschiedener Sparöfen-Modelle geschult. Lokale Materialen und Fertigweisen stehen hierbei im Vordergrund, neue Ressourcen sollen zusätzlich mobilisiert werden. Mit innovativen Produkten eröffnen sich neue Geschäftsmodelle und Märkte. Arbeitsplätze und Einkommensquellen werden für die Lokalbevölkerung geschaffen.

Spenden Sie jetzt für Projekte in der DR Kongo!