Wirkungsberichte

Wirkungsbericht 2020

Corona stellt viele von uns vor große Herausforderungen. Jobverlust, Home- Schooling, mehrmalige Lockdown- Perioden, die Angst um unsere Liebsten, das Fernbleiben von unseren Familien.  

Die Caritas „kann“ Krisen. Wir wissen, was zu tun ist und wie wir helfen können. Doch auch wir waren in unserer Arbeit sehr gefordert. Es ging darum, rasch zu handeln und Wege zu finden, um Menschen, die in ihren Wohnungen isoliert waren, vor Einsamkeit zu bewahren. Es ging darum, jenen, die durch die Pandemie ihren Job verloren haben, finanziell zu helfen. Notquartiere wurden errichtet, Lebensmittelausgaben neu organisiert. Auch unsere weltweiten Projekte mussten wir schnell umgestalten, unsere Partnernetzwerke aktivieren, gemeinsame Initiativen ausbauen, damit es Menschen in Not – hier bei uns und an weit entfernten Orten – ein Stück weit besser geht. Damit sie eine Unterkunft haben, ihre Miete zahlen können, satt werden, sicher vor Gewalt oder kriegerischen Auseinandersetzungen und möglichst gut vor COVID-19 geschützt sind.

Ein Thema hat uns in diesem Jahr besonders begleitet – es zieht sich auch durch diesen Bericht: Einsamkeit. Ob dies alleinerziehende Mütter betrifft, die nicht mehr weiterwissen, Jugendliche, die sich im Stich gelassen fühlen, Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen in unseren Pflegewohnhäusern, die zur Risikogruppe gehören: Wir waren für sie da. Unser Grundsatz hat sich während der Krise nicht verändert, er ist sogar noch stärker denn je: Caritas heißt, Not sehen und handeln. Solidarität und Nächstenliebe ohne Wenn und Aber.

Für mich als Caritas Präsident war es wichtig zu sehen, wie die soziale Wärme überall in unserem Land und in unseren Projekten weltweit trotz der Herausforderungen spürbar wurde.

Ich möchte unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken, die sich 2020 trotz Maske und Mindestabstand mit liebevoller Fürsorge für Menschen in Not eingesetzt haben. Allen Freiwilligen, die ihre Zeit gespendet haben. Unternehmen, die sich für das Mitmenschliche engagiert haben. Spenderinnen und Spendern, die ihre Solidarität mit Menschen, denen es nicht so gut geht, gezeigt haben. Diese Hilfe hatte eine enorme Kraft. Nämlich die Kraft der Nächstenliebe, der Nähe, die selbst dann entstehen kann, wenn wir voneinander Abstand halten müssen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!  

Michael Landau, Caritas Präsident

Wirkungsberichte zum Downloaden