Ein Funken Wärme

Wärme schenken hilft!

Franziska M. hätte sie nie träumen lassen, dass sie so rasch auf fremde Hilfe angewiesen sein würde. Die 49-Jährige hatte eine guten Job. Das Gehalt reichte für sie und ihre drei Kinder. Sie führten ein Leben, wie es viele Menschen in unserem Land führen. Doch dann ging alles schnell. Franziska M. wurde krank. Zuerst die Bandscheiben, dann die Lunge. Sie verlor den Job und irgendwann auch die Hoffnung. Heute bleiben ihr nur etwas mehr als drei Euro pro Tag zum Leben. Der Kühlschrank bleibt oft leer und der Heizkörper kalt. Das war die Zeit als sich Franziska M. hilfesuchend an die Caritas wandte.

Aus unseren 36 Sozialberatungsstellen in ganz Österreich wissen wir: So geht es vielen Menschen. Für mehr als 140.000 Männer, Frauen und Kinder in unserem Land ist ein warmes Zuhause keine Selbstverständlichkeit. Sie frieren in ihren eigenen vier Wänden. Die Heizkosten sind zu hoch, das Einkommen oder die Pension zu niedrig. Ältere Menschen, alleinerziehende Mütter und Väter, Mehrkindfamilien und Menschen, die von heute auf morgen arbeitslos geworden sind, stehen häufig vor der Frage, ob sie Essen kaufen oder einheizen sollen. Für beides reicht‘s oft nicht mehr. 

Bitte helfen Sie Menschen in Not warm durch den Winter zu kommen!

Ein Funken Wärme

Caritas Präsident Michael Landau und Barbara Stöckl über die Hilfsaktion der Kronen-Zeitung

Ihre Hilfe kommt an!

Die Leserinnen und Leser der „Krone“ haben schon oft gezeigt, dass ihnen ihre Mitmenschen am Herzen liegen. Sie haben einen Funken Wärme entzündet und ihn an Menschen wie Franziska M. weitergegeben. Dank Ihrer Hilfe konnten wir ihr den Winter hindurch ein warmes Zuhause sichern.

Seit über zehn Jahren macht die große Hilfsaktion der „Kronen Zeitung“ und der Caritas dieses Land ein Stück wärmer. Unser Wunsch für heuer: Niemand soll zu Weihnachten frieren müssen! Gemeinsam können wir das Wirklichkeit werden lassen. Für Ihre Spende danken wir Ihnen herzlichst und wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Ihre Hilfe macht deutlich: Wärme > Kälte.

Spende und Weihnachtskarten

Schenken Sie hier einen Funken Wärme für Menschen in Not und erhalten Sie dazu drei von Kindern gestaltete Weihnachtsbillets sowie eine rührende Weihnachtsgeschichte von Thomas Brezina!

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

Kontakt für Hilfesuchende

Die Hotlines sind von 18.11. bis 23.12. werktags von 8 bis 12 Uhr verstärkt zu erreichen:

  • Eisenstadt 0676/ 8373 0305
  • Graz 0316/ 8015 300
  • Innsbruck 0512/ 7270 15
  • Kärnten 0463/ 5556 011
  • Linz 0732/ 7610 2311
  • NÖ/St. Pölten 0676/ 8384 4303
  • Salzburg 05/ 1760 5500
  • Vorarlberg 05522/ 2001 700
  • Wien/NÖ-Ost 01/ 4804 547