Spenden für Menschen im Ukraine-Krieg

Ukraine. Wir helfen.

Unterstützen Sie jetzt die Nothilfe im Krieg.

Seit Februar 2022 herrscht der furchtbare Krieg in der Ukraine, eine große Katastrophe folgt der nächsten. Er verursacht täglich dramatisches Leid - tausende Menschen mussten bereits ihr Leben lassen. Lassen wir die Menschen jetzt nicht im Stich und helfen wir zusammen! Durch die massive Zerstörung der zivilen Infrastruktur im ganzen Land sind wichtige Dienstleistungen wie Energie, Wasserversorgung und Heizung nur sehr eingeschränkt verfügbar. Ganze Städte liegen in Schutt und Asche, zehntausende zivile Opfer sind zu beklagen, Millionen Menschen sind zur Flucht gezwungen.

Unsere Hilfe geht unermüdlich weiter! Geflüchtete Menschen in den Nachbarländern und jene, die in der Ukraine ausharren müssen, brauchen weiterhin dringend unsere Hilfe.

Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Die Caritas bleibt vor Ort. Wir setzen unsere Hilfe fort, wo immer auch möglich.

Die humanitäre Lage in der Ukraine ist katastrophal. Not und Verzweiflung steigen. Wir stehen im engen Austausch mit unseren Kolleg*innen vor Ort und in den Nachbarländern. Viele von ihnen riskieren ihr Leben im Einsatz für Menschen in Not. Wir trauern um unsere drei Kolleg*innen der Caritas Ukraine, die unter den Beschüssen ihr Leben lassen mussten.

Der Bedarf an Humanitärer Hilfe in der Ukraine reißt nicht ab. Seit dem Angriff Russlands am 24. Februar 2022 stieg die Zahl der Menschen, die humanitäre Hilfe und Schutz benötigen, von etwa 3 Millionen auf fast 18 Millionen. Das sind in etwa 40 % der Bevölkerung. Hilfe ist überlebensnotwendig: Es braucht vor allem Nahrungsmittel, sauberes Wasser, sichere Unterkünfte für Binnenvertriebene und Menschen, deren Häuser zerstört wurden, medizinische Versorgung und psychosoziale Unterstützung.

Wir helfen an drei Schauplätzen zugleich:

  • In der Ukraine, wo die Nothilfe der Caritas Österreich trotz schwierigster Rahmenbedingungen ankommt. Wir tun alles, um unsere Kolleg*innen vor Ort zu unterstützen. 
  • In den Nachbarländern der Ukraine, wo wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen helfen - vor allem in der Republik Moldau.
  • In Österreich. Wir helfen mit Beratung, Versorgung und Unterbringung von Schutzsuchenden.

Über 4 Mio. Menschen in der Ukraine wurden bisher durch die Hilfe des Caritas-Netzwerks erreicht. Dabei geht es um ganz elementare Hilfe im täglichen Überlebenskampf.

Krieg in der Ukraine

Unsere Hilfe geht unermüdlich weiter.

Österreichweite Ukraine Info Hotline - insbesondere für Angehörige und Helfende

Die österreichweite Ukraine Info Hotline bietet Anrufer*innen - speziell Angehörigen und Helfenden - Auskunft in deutscher und englischer Sprache zu fremdenrechtlichen Fragen, zu Zeit-, Sach- und Geldspenden sowie Informationen zur Vermittlung von Wohnungsangeboten. Erstinformationen zu fremdenrechtlichen Fragen erhalten Sie über die Hotline oder über ukraine-info@caritas-wien.at.

Ukraine Info Hotline

Montag bis Freitag, 9 bis 13 Uhr

FAQs Ukraine Krieg

Häufig gestellte Fragen & unsere Antworten

€ 30,–

Hygienemittel für eine Familie mit 2 Kindern

€ 60,–

3 Tage Betreuung für ein geflüchtetes Kind

€ 200,–

Versorgung einer geflüchteten Familie in der Rep. Moldau

Die Hilfe der Caritas kommt an!

Die humanitäre Lage ist katastrophal

Regelmäßige Angriffswellen auf die Energieinfrastruktur verursachen weiterhin massive Zerstörungen und lassen Millionen von Menschen in der gesamten Ukraine ohne Strom zurück, immer wieder werden Wasserversorgung und Heizungssysteme unterbrochen. Zivilist*innen sind weiterhin bewaffneter Gewalt ausgesetzt, Familien werden zunehmend durch Krieg und Flucht auseinandergerissen. Nahrungsmittel, Medikamente und Trinkwasser werden knapp. Die anhaltenden Kämpfe verwehren den Menschen den Zugang zu lebenswichtigen Dienstleistungen. Als Caritas Österreich sind wir seit 30 Jahren in der Ukraine aktiv. Unser starkes Partnernetz ermöglicht es uns, rasch zu helfen. 

Der Krieg in der Ukraine fügt der Zivilbevölkerung und der Infrastruktur weiterhin schweren Schaden zu. Bis Mai 2024 gab es mehr als 10.810 von den Vereinten Nationen bestätigte zivile Todesopfer (OHCHR). Die Vertreibungskrise ist schwerwiegend, mit 6 Millionen Flüchtlingen in ganz Europa (UNHCR - März 2024) und 3,4 Millionen Binnenvertriebenen innerhalb der Ukraine (IOM - März 2024). Nach Angaben der Vereinten Nationen sind im Januar 2024 14,6 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Seit Kriegsausbruch konnten mehr als 100.000 Kinder in 34 Projekten unterstützt werden. Die Hilfe ist sehr vielfältig – von absoluter Notversorgung wie sauberem Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Medikamenten und Unterkünften bis hin zu langfristiger Unterstützung wie psychosozialer Betreuung und Bildungsmaßnahmen.

Die ukrainische Grenze ist von Wien nicht weiter entfernt als Bregenz. Unsere Nachbarn brauchen jetzt unsere Hilfe. Jede Spende zählt!

Mit 25 Euro helfen Sie mit einem Nothilfepaket, das Zucker, Mehl, Tee, Sonnenblumenöl, Butter und Lebensmittelkonserven enthält.

Bitte helfen Sie jetzt!

Die Hilfe wird einen langen Atem brauchen, in der Ukraine, den Nachbarländern, aber auch in Österreich. Das ist kein Sprint. Das ist ein Marathon. Und diesen Marathon können wir nur gemeinsam bewältigen.

Michael Landau,
ehem. Präsident Caritas Österreich

Unsere Hilfsprojekte in der Ukraine

zwei Frauen und ein kleines Kind stehen vor einem Banner von Nachbar in Not - Hilf für die Ukraine
Emergency Response Projekte in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine verursacht Zerstörung und Leid für die zivile Bevölkerung im ganzen Land. Caritas Österreich unterstützt besonders vulnerable Menschen in der Ukraine durch Projekte, die von Nachbar in Not (mit)finanziert und gemeinsam mit den Partnern vor Ort Ukraine umgesetzt werden.

Two women talking to eachother in an office booth, one wearing Caritas staff clothing. She is smiling and holding the hands of the other woman.
Ukraine: Hilfe und Schutz für Menschen in vom Krieg betroffenen Gebieten

Zivilist*innen sind täglich mit Zerstörung, und Not konfrontiert. Ein Projekt der Caritas unterstützt mit Finanzierung durch die Generaldirektion für Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO) nun besonders gefährdete Menschen in Frontgebieten in den Regionen von Sumy, Chernihiv und Zaporizhzhia.

Fonds Aspern
Fonds Aspern

Sozialzentrum für Kinder und Familien in Kyiw

Netzwerk Hauskrankenpflege - Ukraine

Alte und pflegebedürftige Menschen haben unter der schlechten medizinischen Versorgung in der Ukraine besonders zu leiden. Mit dem Netzwerk Hauskrankenpflege setzt die Caritas in der Ukraine ein Programm um, durch das alte und kranke Menschen umfassend betreut werden.

Kinder- und Familienzentrum Charkiw - Ukraine

Dieses Projekt in der ostukrainischen Stadt Charkiw bietet jährlich 800 Kindern und zusätzlich 200 Eltern aus sozial prekären und wirtschaftlich benachteiligten Verhältnissen Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags.

Psychosoziale Unterstützung

In der Westukraine werden Kinder und ihre Eltern von Psycholog*innen und Sozialpädagog*innen betreut.

Netzwerk für Kinderzentren – Ukraine

Das Netzwerk für Kinderzentren verbindet 10 verschiedene Standorte in der Ukraine.

 

Öffentliche Bekanntmachung / Public announcement

Invitation to tender for the Purchase of hygiene kits for vulnerable people (Humanitarian Aid Ukraine Conflict)
Within the framework of DG ECHO financed Humanitarian Aid project in Ukraine, Caritas Ukraine in collaboration with Caritas Austria is planning to award a supply contract to qualified supplier for the purchase of 16 000 hygiene kits (hygiene parcels) for vulnerable people in Ukraine. Deadline for submission of tender is: Feb 16, 2024

The complete tender dossier includes:

  1. Packing list (Technical Offer / Specification) for both kits of the tender
  2. Terms and Conditions for Tenderers
  3. Tender application form including template for financial offer and declaration of honour
  4. Information: Exclusion criteria

More information, terms & conditions (PW: bk36GPXkqB)

(c) All Icons edited from NounProject.com: Helping Hands by DvM Design; Hands by Round Pixel; Phone by Majide; Help by Yamini Ahluwalia; Talk by Warunk Icon; Russian, Ukrainian, German by Jonathan Coutiño;