Portrait Mädchen mit Migrationshintergrund

Lerncafés - Unterstützung beim Lernen

In den Lerncafés werden Kinder und Jugendliche beim Lernen, bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung für Schularbeiten unterstützt. Kostenlos.

Das Lerncafé

 

Kostenlose Nachhilfe

Nicht alle Kinder können die Schule ohne Hilfe bewältigen. Und vielen Eltern ist es kaum möglich, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Kein Geld für Nachhilfestunden, ein niedriges Bildungsniveau der Eltern, mangelnde Deutschkenntnisse und/oder zu beengte Wohnverhältnisse sind nur einige der Gründe, die es SchülerInnen unmöglich machen, den gewünschten Lernerfolg zu erreichen. Vor diesem Hintergrund hat die Caritas mit den "Lerncafés" ein kostenloses Lern- und Nachmittagsbetreuungsangebot ins Leben gerufen.

 

Freude am Lernen

Neben der gezielten Hilfestellung bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung auf Schularbeiten und Tests geht es den hauptberuflichen und freiwilligen MitarbeiterInnen auch darum, den Kindern Freude am Lernen zu vermitteln und ihre Deutschkenntnisse zu stärken. Eine gesunde Jause sowie der regelmäßige Kontakt mit den Eltern sind im Lerncafé ebenfalls sehr wichtig.

Das erste Caritas-Lerncafé eröffnete im Herbst 2007 in Graz. Mittlerweile gibt es das Bildungsangebot in ganz Österreich. Unterstützt wird das Projekt vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres sowie der Privatwirtschaft.

Lerncafé in Zahlen

  • 45 Lerncafés

    in ganz Österreich.

  • 350 Freiwillige

    unterstützen und begleiten die Kinder in den Lerncafés.

  • 1000 Kinder

    werden derzeit in den Lerncafés betreut.

Standorte der Lerncafés in Österreich

Caritas-Lerncafés in Österreich

Unser Partner bei den Lerncafés

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres kofinanziert.