Libanon: Schulbildung für Migranten- und Flüchtlingskinder

Flüchtlings- und Migrantenkindern im Libanon bleibt das Menschenrecht Bildung oft verwehrt – fehlende Papiere oder mangelnde finanzielle Mittel versperren ihnen den Eintritt in öffentliche Schulen und damit auch die Chance auf eine bessere Zukunft.

Damit auch diese Kinder Lesen, Rechnen und Schreiben lernen, hat die Caritas in Beirut das Beth Aleph Vorschulprojekt gestartet. Mehr als 100 Kinder unterschiedlichster Herkunft werden hier zweisprachig in Englisch und Arabisch unterrichtet. Sie erhalten Schulmaterialien und es gibt täglich ein Mittagessen - oft die einzige warme Mahlzeit des Tages für die Kinder und ein Segen für die meist armen Familien. Auch der tägliche Transport in die Schule ist durch mehrere Kleinbusse sichergestellt.

Ihre Spende sichert Essen, Transport und Schulbildung für mehr als 100 Migranten- und Flüchtlingskinder in Beth Aleph.

Weitere Projektinfos

Anja Hagenauer besucht das Projekt Beth Aleph

Stefan Maier und Salzburgs Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer berichten aus dem Libanon vom Vorschulprojekt Beth Aleph.

Besuch der österreichischen Delegation

Besuch der österreichischen Delegation beim Projekt Beth Aleph

Beth Aleph im Libanon (englisch)

.