Beratung für Stromsparen

Der VERBUND-Stromhilfefonds

Sparschwein und Stromstecker - Logo des Verbund Stromhilfefonds

Alte Haushaltsgeräte oder unsanierte Gebäude sind oft die Ursache für hohen Energieverbrauch und damit für große finanzielle Belastung. Für Menschen mit wenig Einkommen sind effizientere Heizanlagen und sparsame Haushaltsgeräte aber meist zu teuer.

Ist Ihr Kühlschrank ein Stromfresser?

VERBUND Stromhilfefonds

Gemeinsam mit VERBUND hilft die Caritas mit dem VERBUND-Stromhilfefonds jenen, die bei geringem Einkommen hohe Energiekosten bestreiten müssen und von Energiearmut bedroht sind.

So helfen wir

1. Professionelle Energieberatung

Wenn Sie Probleme haben, Ihre Energiekosten zu decken, kommen Sie zu einer der Sozialberatungsstellen der Caritas. Ihr/e Sozialarbeiter/in kann nach einem Gespräch entscheiden, ob Sie eine professionelle Energieberatung in Anspruch nehmen können. Die Energieberater/innen finden „Energiefresser“ und schätzen den Verbrauch Ihrer Elektrogeräte ein. Sie geben Ihnen Tipps und kommen nach einem Jahr wieder, um den Erfolg zu prüfen oder weitere Maßnahmen zu besprechen.

 

2. Kostenloser Gerätetausch

Wenn ein Gerät wie Kühlschrank, Herd oder Boiler zu viel Energie verbraucht, kann der/die Energieberater/in es zum Tausch vorschlagen. BSH Hausgeräte Gesellschaft mbH unterstützt als Kooperationspartner des VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas mit den Marken Bosch, Siemens, Neff und Constructa diesen Gerätetausch.

 

3. Überbrückungshilfe

Falls Sie eine Stromrechnung nicht bezahlen können, besteht die Möglichkeit, dass die Caritas-Sozialberatungsstelle kurzfristig Teile davon (maximal 100 Euro) übernimmt, um eine Stromabschaltung zu verhindern.

Beratung für Stromverbrauch bei Kühlschrank

So können Sie helfen

Unterstützen Sie den Verbund-Stromhilfefonds mit Ihrer Spende an das Konto:

BAWAG P.S.K.

IBAN: AT10 6000 0005 1006 2540

BIC: BAWAATWW

Kennwort: Verbund Stromhilfefonds