#TeamNächstenliebe wird noch größer

Nach dem großen Erfolg von #TeamNächstenliebe, bauen wir nun an der größten Community für Mitmenschlichkeit in Österreich. Aus diesem Grund haben wir - gemeinsam mit der Kronen Zeitung - füreinand' gegründet.

Jetzt geht es darum, füreinander da zu sein. Oder – wie man in Österreich sagt – füreinand'. Mit unseren Missionen und Aktionen wollen wir gemeinsam das Mitmenschliche stärken.

Alle Infos dazu gibt es hier: www.füreinand.at

#TeamNächstenliebe: Wir schau’n aufeinander

Die Ausbreitung von COVID-19 in Österreich stellt uns als Gesellschaft vor eine einzigartige Herausforderung. Als Caritas kommen wir mit unseren MitarbeiterInnen in dieser Krise selbstverständlich unserer systemerhaltenden Rolle nach, etwa in der Hauskrankenpflege, in unseren Wohnhäusern oder in der akuten Nothilfe für armutsbetroffene Menschen.

Wir tun aber noch mehr: Wir aktivieren das #TeamNächstenliebe. Dafür brauchen wir ab sofort die Unterstützung aller Österreicherinnen und Österreicher. 


Was heißt das konkret?

Wir laden alle Österreicherinnen und Österreicher ein, nicht zu warten, bis jemand um Hilfe bittet, sondern aktiv zu werden. Rufen Sie Ihre Nachbarinnen und Nachbarn an oder hängen Sie einen Zettel in Ihrer Nachbarschaft oder Ihrem Stiegenhaus auf (Vorlagen finden Sie auf dieser Seite)

  • Braucht jemand in meiner Nähe Unterstützung beim Einkaufen?
  • Macht sich eine Freundin/ein Freund besonders viele Sorgen und ist dankbar für beruhigende Worte am Telefon?
  • Kann ich für jemanden etwas online bestellen bzw. liefern lassen, der sich im Internet nicht orientieren kann?
  • Welche bereits bestehenden Nachbarschaftsinitiativen gibt es in meiner Umgebung und wie kann ich sie unterstützen? Fragen Sie bei Ihrer Gemeinde nach.

Unser Ziel?

Freiwillige Helferinnen und Helfer finden mit Menschen in ihrer Umgebung zusammen, die Unterstützung  brauchen. Stellen Sie Einkäufe vor die Tür und achten Sie darauf, per Telefon zu kommunizieren und auch im #Team Nächstenliebe die persönlichen Kontakte so gering wie möglich zu halten!
Es wird keine Haftung übernommen. 

Wir zählen auf Sie! Schau’n wir aufeinander.

Helfen wir einander gut durch diese Krise. Gemeinsam schaffen wir das! 

#TeamNächstenliebe

Wir schau'n aufeinander

Werden Sie jetzt ein Teil von #TeamNächstenliebe

 

Nachstehende Empfehlungen bitte beachten

 

  • Die hilfswillige Person muss klinisch gesund sein, ohne die geringsten Anzeichen eines grippalen Infektes (Eigenverantwortung)
  • Die Hilfestellung sollte immer durch die gleiche Person (Minimierung der unterschiedlichen Kontakte) erfolgen
  • Die Hygieneregeln müssen eingehalten werden (Eigenverantwortung)
  • Direkte Kontakte mit der zu unterstützenden Person weitgehend zu vermeiden bzw. sehr kurz halten und immer ein Abstand von zumindest 1 bis 2 Metern einhalten
  • Die Wohnräume sollen keinesfalls betreten werden. Kein Handschlag (Berührungsfreiheit)
  • Die Besorgung und Übergabe von Gütern des täglichen Bedarfs müssen ohne Zwischenwege erfolgen und die Händehygieneregeln sind penibelst einzuhalten
  • Es ist ein Übergabeplatz zu vereinbaren (z.B. Stuhl vor der Tür)