Zeichnen wir Blumen für Menschen, die nicht raus können! Ein Aufruf von Caritas und "Krone"

03.04.20

Caritas und Krone laden Kinder dazu ein, für Menschen, die jetzt nicht hinaus gehen können, Blumen zu zeichnen. Gemeinsam wollen wir alten und kranken Menschen, die wegen des Virus zu Hause bleiben müssen, zu Ostern eine Freude machen. Jede Blumenzeichnung hilft!

Viele alte Menschen sind einsam. Jetzt in der Krise sind es noch mehr. Seniorinnen und Senioren gelten als Corona-Risikogruppe. Aus Angst, sich anzustecken, gehen sie jetzt oft gar nicht mehr hinaus. Sie sitzen allein in ihren Wohnungen. Kinder und Enkel können jetzt nicht zu Besuch kommen. Wer kann, telefoniert mit den Liebsten.

Telefon oder Soziale Medien sind auch für viele erkrankte Menschen, die jetzt in Quarantäne gegen die Krankheit kämpfen, der einzige Kontakt zur Außenwelt. All diese Menschen haben eines gemein: Sie sehnen sich nach Nähe, Austausch und Aufmunterung. Diesen Menschen wollen wir zu Ostern eine Freude machen.

 

Jetzt mitzeichnen!

So einfach geht’s: Bunte Blumenzeichnungen mit ein paar aufmunternden Worten oder Osterwünschen an die Caritas schicken.

Adresse: Albrechtskreithgasse 19-21, 1160 Wien

Zu Ostern verteilt die Caritas die bunten Zeichnungen und bringt ein wenig Farbe und Freude in den Alltag. Also, liebe Kinder, ran an die Stifte!