Solidaritätskonzert für ein Miteinander in der Steiermark


Wann: 20.05.16 / 19:00

Wo: Stefaniensaal, Congress Graz, Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

Die Ereignisse der letzten Monate, in denen Spielfeld zum österreichischen Hauptschauplatz der Flüchtlingskrise wurde, betreffen  uns alle und machen betroffen. Auch wenn es zu Beginn des Jahres 2016 vor Ort ruhiger geworden ist, beherrschen gerade auch nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln die Themen „Flucht und Integration“  Europa und Österreich. An manchen Orten führt die vehemente Diskussion zu einer Spaltung der Gesellschaft.  Besonders die südsteirischen AnrainerInnen rund um Spielfeld spüren dies in ihrem Alltag.

Vor diesem Hintergrund haben die bekannten steirischen Weinbauern Margret und Erich Polz beschlossen nicht nur zu reagieren, sondern auch aktiv zu werden:

Für ein Miteinander, für Menschen in Not in der Steiermark und Menschen in Not, die bei uns Zuflucht suchen und in unsere Gesellschaft integriert werden sollen –   zur Unterstützung der Hilfsorganisationen, die allen! Menschen in Not zur Seite stehen. Das Zeichen das sie setzen wollen, ist ein musikalisches: Ein Konzert, das über die Musik verbindet und Werte der Mitmenschlichkeit transportiert!

Erich Polz Junior, Dirigent und trotz seiner Jugend schon Fixpunkt der renommierten Festspiele Erl, wird mit seinem Orchester MODUS 21 dieses Vorhaben federführend umsetzen: Mit MusikerkollegInnen, einem speziell für diesen Abend der Solidarität zusammengestellten Programm, zusätzlich mit literarischen Beiträgen von Schauspielgrößen Karl Markovics und Aglaia Szyszkowitz und natürlich einer Weinverkostung der südsteirischen Weinbauern.

Veranstaltungsort: Stefaniensaal Graz

Datum: Freitag, 20. Mai 2016, 19 Uhr

Programm :

·         Lesungen von  Karl Markovics und Aglaia Szyszkowitz

·         + WAGNER_ Vorspiel zum 3. Akt aus der Oper „Die
Meistersinger von Nürnberg“
+ GOUNOD _“Juwelenarie“ der Marguerite aus der Oper
„Faust“ - SOPRAN: Anna Princeva
+ BRUCH_“Kol Nidrei“ – VIOLONCELLO: Othmar Müller +
DVORAK_“Mondlied der Rusalka“ aus der gleichnamigen
Oper – SOPRAN: Anna Princeva
+ SAINT-SAENS_“Introduction et rondo capriccioso“ – GEIGE:
Yury Revich
+ BEETHOVEN_“5. Sinfonie“

Orchester: modus21
Dirigent: Erich Polz jun.

Der Erlös dieses besonderen Abends wird zu gleichen Teilen den Hilfsorganisationen Caritas, Rotes Kreuz und Steirer helfen Steirern zugute kommen.

Karten sind ab sofort über oeticket.com erhältlich.