Kultur.LEBEN: Klaus Maria Brandauer liest Mozartbriefe!


Wann: 18.01.19 / 19:30 - 18.01.19 / 21:30

Wo: Remise Bludenz

Zweifelsohne gehört Klaus Maria Brandauer zu den ganz großen Schauspielern, ob im Theater oder im Film. Am Freitag, 18. Januar 2019, 19.30 Uhr, ist der Charakterdarsteller mit seiner Lesung aus den Mozartbriefen zu Gast in der Kultur.LEBEN Reihe in der Remise Bludenz. Musikalisch begleitet wird er am Violoncello von Maria Magdalena Wiesmaier.

 Klaus Maria Brandauer verneigt sich vor dem großen Genius Wolfgang Amadeus Mozart und liest ausgewählte Briefe des genialen Musikers. Und er wäre nicht er, täte er dies nicht mit der ihm eigenen Brillianz. Denn Klaus Maria Brandauer ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schauspieler, von der Presse hochgelobt. Mehrfach wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. In seiner Rolle im Film „Mephisto“, welcher 1982 als „Bester ausländischer Film“ mit dem „Oskar“ ausgezeichnet wurde, gelang ihm der Durchbruch. Darüber hinaus wirkte er mit in zahlreichen internationalen Kinoproduktionen wie „James Bond – Sag niemals nie“ neben Sean Connery, oder etwa in seiner „Golden Globe“ – ausgezeichneten Rolle in „Jenseits von Afrika“ wie auch in „Oberst Redl“ sorgte er für internationales Aufsehen. Auf der Bühne brillierte das Ehrenmitglied des Wiener Burgtheaters in exponierten Rollen wie „Hamlet“ oder „Nathan der Weise“ oder als „Jedermann“ bei den alljährlichen Salzburger Festspielen.

Am Violoncello musikalisch begleitet wird er an diesem Abend von Maria Magdalena Wiesmaier. Sie studierte an der Hochschule für Musik ”Franz Liszt“ in Weimar und in London. Neben Solo und Kammermusikkonzerten in Europa und Japan, sowie Mitwirkung in diversen Festivals besteht eine lange Zusammenarbeit mit Klaus Maria Brandauer, den sie u.a. bei Lesungen im Burgtheater Wien, der Alten Oper Frankfurt und im Konzerthaus Berlin begleitet hat.

Der Erlös des Abends kommt komplett einem Caritas Projekt für Aidswaisen in Äthiopien zu gute. Mehr Infos unter www.kultur-leben.at. Karten: Hypobanken und Tourismusbüro Bludenz, T.: 05552 63621-790

Rückfragehinweis: Isabell Rudolph, i.rudolph(at)nueziders.at, T:0664 314 6000, Projektinfo zu Hanna Teshomes Waisenhaus: Caritas Vorarlberg, T: 05522/200-1038, Fax 05522/200-1005, www.caritas-vorarlberg.at, SPENDENKONTO: Hypo Bank, KtoNr. 220113124, BLZ 58000
Weitere Infos unter: www.kultur-leben.at

Mit freundlicher Unterstützung von der Stadt Bludenz, BLUDENZ KULTUR, der Gemeinde Nüziders und kult pur Nüziders.