Einsamkeit - Stadtspaziergang: Rundgang der Not


Wann: 13.11.19 / 17:00

Einsamkeit betrifft jede und jeden. Diese schmerzhafte Erfahrung geht oft einher mit Scham und treibt die Betroffenen noch mehr in Rückzug. Die Bildungswochen "Einsamkeit" rücken diese Problematik mit Hilfe vieler Veranstaltungen, Vorträge und Diskussionen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit > Einsamkeit

 

Einblick in die Wärmestuben und weitere Sozialprojekte der Caritas. Not in Innsbruck – wo führt das hin? Mitten im touristischen Innsbruck werden soziale Brennpunkte wie u.a. die Katharina-Stube oder das Versorgungszimmer der Jesuiten besucht.

Wo halten sich Menschen in Not auf? Wo schlafen sie? Wo treffen sie sich? Wo leben sie? An wen denken wir dabei? Menschen am Rande der Gesellschaft, ohne Wohnung oder Arbeit, (sucht)krank oder einsam, in engen Verhältnissen lebend, rücken in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit.

Mit Respekt und Interesse teilen wir Erlebnisse und erfahren von den Nöten in der Stadt und den Hilfsangeboten sozialer Einrichtungen. Durch das Gehen, Informieren und Begegnen eröffnen sich andere Sichtweisen. Wir laden ein - zu hören, hinzusehen und mitzugehen.

Termin: Mittwoch, 13. November 2019, 17:00–19:00 Uhr
Ort: Treffpunkt: Caritas Zentrale, Heiliggeiststraße 16, 6020 Innsbruck
Referentin: Gertraud Gscheidlinger, Katharina-Stube Leitung, Caritas der Diözese Innsbruck
Anmeldung: erforderlich bis Mittwoch, 7. November 2019, Empfang Caritas: 0043 512 7270
Beitrag: freiwillige Spende für die Katharina-Stube gemeinsam mit der Caritas Regionalarbeit Innsbruck Stadt